Aus der schnellen schwedischen Sommerküche: Lachs-Blätterteig-Schnitten mit Dill & Meerrettich

Hejhej aus Schweden und mal eben ein kurzes Lebenszeichen! Von zwei kurzen Stippvisiten in der Heimat genießen wir unseren schwedischen Sommer nämlich in vollen Zügen: mit Freunden und Familie, mit Baden, Bootfahren, Stand-Up-Paddeln, Surfen, Lesen, Spielen und natürlich (gutem) Essen und Trinken.
Von Tag 1 an hat uns unser neues Zuhause mit bestem Sommerwetter verwöhnt und wir verbringen fast den ganzen Tag draußen.
Klar, dass da natürlich auch keiner groß Lust hat, lange in der Küche zu stehen. Hunger haben aber irgendwie trotzdem immer alle: und man gut, dass wir im Höfchen schon eine kleine Outdoor-Cooking-Area eingerichtet haben. Die auch fleißig genutzt wird:
Der Grill glüht, und ich greife auf der Suche nach Beilagen immer gerne und dankbar auf mein Repertoire an frischen Sommersalaten zurück.
Auch immer hoch im Kurs: kleine Snacks für den kleinen Hunger, die sowohl zum abendlichen Drink passen, die man aber auch mal eben schnell als fixen Lunch mit runter an die Brücke nehmen kann.

So wie diese schnellen Blätterteig-Schnitten mit geräuchertem Lachs, die ich beim Stöbern in einer schwedischen Zeitschrift gefunden habe. Und weil ich finde, dass es hier auf der Seite auch viel zu lange keinen Rezeptquickie mehr gab, hab‘ ich Euch das Rezept mitgebracht.
Und versprochen: in 20 Minuten stehen diese leckeren Biester auch bei Euch auf dem Tisch. Wenn ihr denn mögt.

Schnelle Lachs-Blätterteig-Schnitten: der perfekte Sommersnack zum Nachmachen

Bestimmt fallen auch Dir jetzt spontan zig Gelegenheiten ein, die nach einem kleinen, feinen, aber unkomplizierten Snack schreien? Prima – dann kommt hier das Rezept:

Das brauchst Du:

  • 1 Rolle frischen Blätterteig (Kühlregal)
  • 1 Ei
  • 3 EL Sesamkörner
  • 200 g Frischkäse
  • 200 g Crème fraîche
  • 1 Handvoll Dill, gehackt
  • geriebenen Meerrettich
  • Salz, Pfeffer
  • 250 g Räucherlachs, in Scheiben
  • 1/2 Zitrone
  • Dillzweige zur Dekoration

Und so wird’s gemacht:

1. Ofen auf 200° C vorheizen. Den Blätterteig auf Backpapier ausrollen und in 8 gleiche Teile schneiden. Die Rechtecke mit einer Gabel einstechen, mit dem verquirlten Ei bestreichen und mit Sesamkörnern und ein wenig Salz bestreuen.
Im Ofen ca. 12 Minuten backen, herausnehmen und leicht abkühlen lassen.

2. In der Zwischenzeit Frischkäse und Crème fraîche zu einer cremigen Masse aufschlagen. Geriebenen Meerrettich (Meerrettich ist immer unterschiedlich scharf, deswegen lieber vorsichtig anfangen und bis zur gewünschten Schärfe hochdosieren) und Dill unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Lachs in Scheiben auf die abgekühlten Blätterteig-Schnitten legen und einen ordentlichen Löffel Meerrettich- Crème oben drauf geben (wer es besonders hübsch machen möchte, kann die Crème natürlich auch vorher in einen Spritzbeutel füllen und die Schnittchen mit feinen Klecksen garnieren. Zum Schluß gibt’s als Deko noch ein paar Zitronenscheibchen und die übrigen Dillzweige obendrauf.

4. Den übrigen Lachs sowie die restliche Crème einfach dazu reichen. Zack & fertig!

So einfach geht’s! Und die größte Kunst besteht hier tatsächlich darin, selber so schnell am Tisch zu sitzen, dass man noch was abbekommt. Die kleinen Schnittchen sind nämlich echt ratzfatz verputzt, ich spreche da aus Erfahrung!

Wie immer – ich freu‘ mich natürlich riesig, wenn Ihr jetzt Lust bekommen habt, die Lachs-Blätterteig-Schnitten nachzumachen, oder Euch das Rezept für später irgendwo abspeichert.
Rezepte für schnelle und unkomplizierte Sommerküche kann man schließlich nie genug haben, oder? Und ich schwöre, dankbare Abnehmer findet Ihr für diese sexy Schnittchen in jedem Fall!

So, Ihr Lieben. Ich werd‘ mich jetzt schnell wieder nach draußen verholen und mit einer anständigen A…bombe ins Wasser plumpsen lassen. Und was es heute Abend zu Futtern gibt, ist ja jetzt wohl auch klar, oder?

Habt’s hübsch und genießt den Sommer,

Eure Britta

Noch mehr Lust auf kleine sommerliche Snacks? Dann probiert doch auch mal diese schnelle Zucchini-Tarte mit Feta und Minze , einer meiner absoluten Klassiker, nicht nur im Sommer.
Ihr steht auf skandinavische Sommerküche? Dann kann ich Euch die schwedische Sommersuppe mit Lachs nur wärmstens ans Herz legen, ebenfalls eins unserer Lieblingsgerichte, das Ihr warm oder kalt servieren könnt.

Ein Kommentar bei „Aus der schnellen schwedischen Sommerküche: Lachs-Blätterteig-Schnitten mit Dill & Meerrettich“

  1. Hejhej från Sverige till Sverige 😉,
    … allerdings von deutlich nördlicher als Ihr seid!
    Exzellenter Rezeptvorschlag, den wir umgehend testen werden. Ich vermute, eisgekühlter Prosecco wäre ein tolles Begleitgetränk. Was meinst Du?
    Har det bra
    Bee

Schreibe einen Kommentar