Oh, Du schöne Spargelzeit: Kartoffel-Spargelsalat mit Rucola und Parmesan

Kartoffel-Spargelsalat mit Rucola und Parmesan: die perfekte Begleitung zu Fisch, Fleisch, als Beilage zum Grillen oder solo als schnelles Mittagessen.

„Was wollen wir am Wochenende essen?“ Diese Frage stellt sich bei uns während der Spargelzeit schon mal nicht. Es gibt nämlich – richtig geraten! – Spargel, Spargel, oder vieleicht doch lieber Spargel…

Ich kann es immer kaum erwarten, bis die ersten heimischen Stangen hier auf dem Markt sind. Dann gibt’s aber kein Halten mehr und wir kosten die Saison bis zum Letzten aus: Man munkelt, dass er bei uns so lange gerne auch drei- oder viermal die Woche auf den Tisch kommt. Zum Beispiel in dieser leckeren Variante als leichter Kartoffel-Spargelsalat:

Nährstoffbombe Spargel

Abgesehen davon, dass er mehr als lecker ist, ist Spargel auch noch überaus gesund. Er enthält extrem viele Vitamine, Nähr – und Ballaststoffe, was sich positiv auf den Körper auswirkt.
Durch den hohen Kaliumgehalt wirkt er entwässernd und hat darüber hinaus fast keine Kalorien (etwaige Beilagen wie Sauce Hollandaise oder geschmolzenen Butter bleiben an dieser Stelle aber lieber unerwähnt … #ausgründen )

Und wusstet Ihr, dass der grüne Spargel NOCH gesünder ist als der weiße? Er enthält nämlich noch mehr Vitamin C und Betacarotin als seine weißen Geschwister (und macht auch noch weniger Arbeit, by the way, weil man ihn kaum schälen muss).

Viele gute Gründe also, diese leckeren Stangen noch häufiger auf den Tisch zu bringen, findet Ihr nicht?

Spargel schmeckt – in allen Variationen!

Auch wenn die Familie ihn am liebsten ganz klassisch mag, mit neuen Kartoffeln, Schinken und einer ordentlichen Portion Sauce Hollandaise on top, muss bei soviel Spargelei manchmal aber doch ein bisschen Abwechslung auf den Speiseplan. Wie gut, dass es ebenso vielfältige wie leckere Arten gibt, dieses köstliche Gemüse zuzubereiten.

Und ganz ehrlich – ich liebe Spargel in ALLEN Variationen: weiß, grün, gekocht, gebraten oder roh. Als Salat oder Suppe, gratiniert, im Risotto oder zu Pasta. Spargel schmeckt einfach immer!

Kartoffel-Spargelsalat: als leichtes Mittagessen oder als Beilage

Ein schnelle Variante ist dieser Kartoffel-Spargel-Salat, und weil sie so gut ist, hab‘ ich hier natürlich auch das Rezept für Euch:
Auf das Traumduo Spargel und neue Kartoffeln müssen wir glücklicherweise auch in diesem Salat nicht verzichten und beides harmoniert ganz wunderbar mit der leichten Schärfe des Rucolas und dem Honig-Senf-Dressing. Also unbedingte Nachmach-Empfehlung!

Das braucht Ihr:

  • 2 Bund grüner Spargel
  • 1 kg kleine neue Kartoffeln
  • 200g schwarze Oliven
  • 500 g frischen Rucola
  • 2oog Parmesan gehobelt

für das Dressing:

  • 5 EL Olivenöl
  • 1 EL Apfelessig
  • 1EL Rotweinessig
  • 1 EL Dijonsenf
  • 1 EL flüssiger Honig
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Und so wird’s gemacht:

1. Die Kartoffeln gründlich abbürsten und in leicht gesalzenem Wasser kochen, so dass sie noch ein bisschen Festigkeit behalten.

2. Vom Spargel die unteren Enden schälen und die Enden abschneiden. In grobe Stücke schneiden und in kochendem Wasser bissfest garen. Wer mag, kann ihn auch nur kurz blanchieren und dann für einen kleinen Moment in der Pfanne anbraten.

3. Das Gemüse ein wenig auskühlen lassen und in der Zwischenzeit die Zutaten für das Dressing miteinander verrühren.

4. Die Kartoffeln, den Spargel, sowie den gewaschenen Salat und die Oliven in einer großen Schüssel vorsichtig mischen. Mit dem Dressing übergiessen und die Parmesanflocken drüber streuen. Je nach Geschmack auch gerne noch ein bisschen frisch gemahlenen Pfeffer drüber geben. Fertig.

Der Kartoffel-Spargel-Salat macht sich als leichtes Mittagsessen genauso super wie als frische aber trotzdem sättigende Beilage zu Fisch oder Fleisch. Am Besten finde ich ihn, wenn er noch leicht lauwarm ist, genauso gut kann man ihn aber auch wie jeden Kartoffelsalat kalt essen.
Gäste könnt Ihr momentan ja leider keine damit beeindrucken, aber zumindest die eigene Familie. Und vielleicht ein Schüsselchen für die Nachbarn …?
Man kann ihn außerdem super vorbereiten und sollte tatsächlich etwas überbleiben, schmeckt er auch noch am nächsten Tag.

Hach, ich könnte ja schon wieder. Aber ich hab‘ auch noch so viel andere schöne Spargelrezepte auf Halde und die Saison ist leider immer (zu) schnell vorbei.

„bis Johanni nicht vergessen, 7 Wochen Spargel essen“

So will es ein fränkisches Sprichwort, denn erst am 24. Juni (Johannitag) ist die Spargelsaison offiziell beendet. Solange heißt es zumindest bei uns auch noch Spargel satt! Und auch diesen leckeren Kartoffel-Spargelsalat wird es bestimmt noch häufiger geben!
Wie ist es bei Euch? Mögt Ihr Spargel auch so? Habt ihr auch ein Lieblingsrezept? Dann verlinkt es doch gerne in den Kommentaren, ich bin gespannt!

bis dahin, habt’s hübsch und bleibt gesund

Eure Britta

Falls Ihr noch auf der Suche nach anderen leckeren & vegetarischen Beilagen seid: vielleicht sind dann ja auch diese Ofenmöhren etwas für Euch. Guckt gerne mal hier.


4 Kommentare bei „Oh, Du schöne Spargelzeit: Kartoffel-Spargelsalat mit Rucola und Parmesan“

  1. Liebe Britta,

    vielen Dank für dieses neue Rezept. Es wird umgehend auch auf unserem Esstisch landen! Ich luscher immer mal auf Deiner Instagram-Seite auf der Jagd nach neuen Kreationen und Kombinationsideen für Gerichte, die Du so zuverlässig mit uns teilst. Vielen Dank für Deine Mühe. Leider bin ich so gar nicht am virtuellen sozialen Leben beteiligt und kann mich deshalb eher nicht einbringen.

    Liebe Grüße
    Bee

    1. ganz vielen Dank für Dein immer so nettes Feedback-ich freu‘ mich wirklich total darüber! Und es ist echt schön zu sehen, dass das was man tut, bei anderen auch ankomm. Mir macht es Spaß und ich poste tatsächlich auch nur Sachen, die ich WIRKLICH gut finde (und manchmal eben auch, die mir auf der Seele brennen…). Eigentlich bin ich gar keine so leidenschaftliche Koch- oder Backfee, aber ich freu‘ mich mich immer über Rezepte, die einfach & gut sind. Und die teile ich dann auch gerne… Hab‘ einen schönen Sonntag & lieben Gruß, Britta

  2. Hi Britta,

    nachdem Du mir so lieb gedankt hast, möchte ich mich mit einer Rezeptidee revanchieren. Guck mal hier: https://rezept.sz-magazin.de/rezept/einfache-spaghetti-mit-spargel-und-spinat/
    Und es ist sogar Spargel drin!

    Liebe Grüße & gutes Gelingen
    Bee

    1. Danke! Das klingt prima, kommt auf den Speiseplan für nächste Woche, Pasta geht immer!!!! glg von Britta

Schreibe einen Kommentar